Wir haben in der Helibar Cocktails getrunken. Wir haben die Petronas Towers bestaunt. Wir waren bei den Batu Caves und haben auch da gestaunt. Wir haben uns in sehr großen Shoppingmalls abgekühlt. Wir waren auf dem Canopy Walk (scheinbar dem einzigen, der in Malaysia noch betreten werden darf…). Wir sind durch Chinatown spaziert und wir haben die Altstadt angeschaut.

Ein „Must-Do“ hatten wir in Kuala Lumpur aber noch nicht geschafft. Wir sind noch nicht in einem sogenannten Infinity Pool auf einem Hochhausdach geschwommen. Offenbar gehört das zu einer vollständigen KL-Erfahrung unabdingbar dazu.

Für unsere letzte Nacht in Malaysia sind wir daher einem Tipp von Annabel und Lukas gefolgt, die wir in den Cameron Highlands kennengelernt hatten. Die hatten sich nämlich eine Unterkunft in der Regalia Residence gebucht und dort gibt es eben solch einen Pool.

Und nun eben auch von uns. Ja, es ist albern und ja, es ist sicher wenig „authentisch“. Aber so zum Abschluss wollten wir uns noch einmal etwas gönnen. Und sei es nur ein Sprung in den Infinity Pool mit Blick auf die Petronas Towers. Das war dann so schön, dass wir abends und gleich in der Früh noch einmal gemacht haben.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.